CBD Öl bei Darmbeschwerden

cbd öl bei darmbeschwerden

CBD Öl bei Darmbeschwerden. CBD Öl bei Morbus Crohn. So kann CBD Öl bei Reizdarm und anderen Darmbeschwerden helfen. Darmprobleme mit CBD Öl beheben? Lesen Sie jetzt hier mehr dazu.

CBD Öl bei Darmbeschwerden

cbd oel bei darmbeschwerden

CBD Öl bei Darmbeschwerden

Kann CBD Öl bei Magen- und Darmproblemen helfen? Kurzfassung der Antwort ist Ja. Aber natürlich wollen wir es nicht dabei belassen und gehen hier noch ein wenig mehr auf die Thematik ein.

Nahezu jeder hatte schon einmal oder öfters mit Darmerkrankungen zu tun. Immer mehr Menschen leiden zwischenzeitlich an einem Reizdarmsyndrom, an chronischen Darmerkrankungen, Magengeschwüren, Morbus Crohn und weiteren Darmproblemen.

Warum ist das so? In erster Linie ist unsere über Jahrzehnte angeeignete westliche Ernährung die Hauptursache. Nur die allerwenigsten schaffen es tatsächlich, sich konsequent gesund zu ernähren. Mit natürlichen Lebensmitteln wäre das schon machbar. Aber die sind kaum noch zu bekommen. 

Die Industrialisierung in der Lebensmittelbereich führt zu einer völligen Denaturierung. Das hat leider immer mehr chronisch kranke Menschen zur Folge. Und das wirklich Schlimme ist, genau das ist ja gewollt.

Denn eine Industrie, welches sich als Marktplatz für seine Produkte die Krankheit gewählt hat, kann unmöglich daran interessiert sein, die Menschen tatsächlich gesund werden zu lassen.

cbd öl bei darmerkrankungen

So geben sich die Pharmaindustrie und die Lebensmittelindustrie in ihrer wollüstigen Profitgier die Hand und spielen sich gegenseitig die Bälle zu. Daran werden wir so schnell nichts ändern können. Leider. Doch zurück zu unserem Thema CBD Öl bei Darmbeschwerden.

Neben den ernährungsbedingten Ursachen für Darmerkrankungen sind auch psychische Belastungen, beruflicher oder privater Stress oder genetische Veranlagungen mit verantwortlich.

Kann CBD Öl bei all diesen Problemen helfen? CBD Öl kann bei psychischen Problemen helfen, CBD Öl kann bei Stress helfen und CBD Öl kann bei Darmbeschwerden helfen.

Man sagt, die Gesundheit liegt im Darm. Oder Krankheit und der Tod sitzen im Darm.

In der Tat beginnen viele Krankheiten und Fehlfunktionen des menschlichen Organismus im Darm. Alle Substanzen werden über den Darm aufgenommen und über die Botenstoffe an die vorgesehenen Zellen weitergeleitet. Und sogar unsere Psyche ist an unseren Darm gekoppelt. Der bekannte Spruch “es ist mir auf den Magen geschlagen” hat seine Berechtigung.

Unser zentrales Nervensystem steht in sehr engem Kontakt mit dem Darm und beeinflusst die Vorgänge und das Darmikrobiom.

Für unsere Gesundheit ist ein gesundes Mikrobiom die Grundlage. Teile davon kommunizieren auch mit unserem Gehirn. So bekommen wir manchmal Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall, wenn Stress oder Angst bei uns aufkommt. Nicht zufällig nennt man den Darm auch das zweite Gehirn des Menschen. 

CBD Öl bei Darmbeschwerden

cbd öl bei darmkrankheiten

Unser Endocannabinoidsystem und unser Darm.

Verschiedene Forschungen haben gezeigt, dass unser Darmtrakt und unser Magen eng mit unserem Endocannabinoidsystem verbunden sind. So wie beispielsweise das Hungergefühl (Motilität) und die Funktion der Darmflora.

Die Regulierung über das Endocannabinoid-System spielt bei Darmerkrankungen, bei einem Reizdarmsyndrom oder auch bei Übergewicht eine sehr starke Rolle.

Hilft CBD Öl also tatsächlich auch Übelkeit, Krämpfen, Bauchschmerzen und weiteren anderen Unterleibsbeschwerden?

CBD Öl bei Darmbeschwerden

Viele von Darmbeschwerden betroffene Menschen nehmen permanent irgendwelche Mittel gegen die Beschwerden. Das führt nicht selten zu einem Teufelskreis. Die Mittel der Pharmaindustrie sind fast ausnahmslos nicht ohne Nebenwirkungen. Diese führen tatsächlich auch immer wieder zu weiteren Darmerkrankungen.

Die Darmflora ist dauerhaft angegriffen und wehrt sich auf ihre Weise. Es kann zu Verstopfung oder Durchfall kommen. Werden dann in solchen Fällen wieder Medikamente genommen, ist man bereits im unausweichlichen Teufelskreis verhaftet.

So stellt sich die Frage, ob Medikamente oder CBD Öl nicht wirklich. Denn CBD Öl ist fast frei von Nebenwirkungen. In seltenen Fällen vielleicht ein trockener Mund oder niedriger Blutdruck oder etwas Schläfrigkeit. Wenn überhaupt kann es mal zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen. 

Aber die direkte Wirkung von Cannabidiol auf den Darmtrakt über die Endocannabinoid Rezeptoren ist nachweislich sehr effektiv und hilfreich. 

CBD Öl bei Darmbeschwerden

Neben Studien (siehe unten) gibt es viele Berichte von Anwendern von CBD Öl, welche sehr gute Erfolge nachweisen können. CBD Öl ist in guter Bio Vollspektrum Qualität ein völlig natürliches Mittel bei Darmbeschwerden jeglicher Art.

Viele Nutzer von CBD Öl konnten sich vollständig von Medikamenten befreien und verspüren mit der Einnahme von CBD Öl eine sehr beruhigende, eindämmende und wohltuende Wirkung.

Wie soll man CBD Öl bei Magen- und Darmerkrankungen einnehmen?

Unser Verdauungssystem ist schon wirklich ein sehr komplexes Konstrukt. Hier arbeiten viele  empfindliche Bestandteile mit dem vegetativen Nervensystem zusammen. Finden Sie in jedem Fall die Ursache für Ihre Darmbeschwerden heraus. Beseitigen Sie diese nach Möglichkeit schnellstmöglich. 

CBD Öl bei Darmbeschwerden ist die beste Lösung um Ihr komplexes System im Körper wieder in Einklang zu bringen. Jedoch geht das nicht in kürzester Zeit. Denken Sie auch bitte immer an eine abwechlungsreiche und gesunde Ernährung.

Und führen Sie Ihrem Körper am besten auch noch wirklich naturbelassen Vital- oder Nährstoffe zu. Hier tut sich die polnische Firma DuoLife in Europa als einziger Anbieter mit 100% naturbelassener Mikronährstoffen ganz besonders hervor. Alle Produkte sind patentiert und somit einzigartig in der Herstellung und Zusammensetzung.

Somit haben Sie die beste Wirkung und Versorgung Ihrer Körperzellen. Eine der Grundvoraussetzungen für einen wirklich gesunden Darm. 

Wie hilft CBD Öl bei Darmbeschwerden? Es wirkt:

  • krampflösend
  • beruhigend auf die Psyche
  • angstlösend
  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • eindämmend
  • beruhigend auf die Peristaltik

BIO Vollspektrum CBD Öl bei Darmbeschwerden cbd öl bei darmbeschwerden

Also das Fazit:

CBD kann bei Darmbeschwerden ein sehr vielversprechendes, natürliches Mittel zur Linderung und Heilung sein. Ebenso kann CBD Öl in seinem Wirkungsspektrum bei einer Langzeittherapie unbedingt ein sehr vielversprechendes Begleitmittel sein.

Absolut sinnvoll ist ein präventive und dauerhafte Einnahme von CBD Öl.

Cannabidiol kann sich auch bei spontanen Magen-, Darmbeschwerden als eine potenzielle Heilquelle zeigen. CBD Öl wirkt direkt über unser ECS (Endocannabinoid-System) auch bei akuten Verstimmungen unseres Verdauungstraktes.

Weil CBD Öl generell eindämmend, beruhigend und auch entzündungshemmend wirkt, kann es gerade mit diesen drei Eigenschaften fast alle Verdauungsprobleme beseitigen.

Durch CBD Öl kann ein Reizdarm kann so in den Symptomen seine Ausschläge verlieren. Sich meist daraus ergebende Bauchkrämpfe und resultierende Flatulenz werden durch das CBD Öl sehr gut eingedämmt. Bei entzündlichen Herden im Darm oder Magen wirkt CBD Öl durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften ebenfalls sehr gut. 

Bekanntermaßen besitzt CBD Öl auch antiseptische Eigenschaften. Dadurch kann CBD Öl bei Darmbeschwerden die Ursachen lindern und sogar gänzlich heilen. Wie oben schon erwähnt, steht der Magen-Darmtrakt in einer intensiven neurologischen Beziehung zu Hirn und Psyche. Und auch hier kann CBD ÖL sehr gut hilfreich sein.

Eine Menge an psychischer Erkrankungen werden mittlerweile sehr erfolgreich mit Cannabidiol behandelt.

CBD Öl bei Darmerkrankungen Dosierung:

Beginnen Sie stets mit einer kleinen Dosis. Das heißt mit etwa 5 bis 10 Tropfen des hochwertigen Bio Vollspektrum CBD Royal Hanf Extrakt steigen Sie beispielsweise ein. Es ist wohlschmeckend durch das reine Bio Kokusöl MCT. Beobachten Sie die Reaktionen Ihres Körpers und steigern Sie langsam täglich bis zur gewünschten Wirkung.

Bedenken Sie dabei auch, dass es sehr unterschiedlich schnell wirken kann. Der Status unseres ECS ist so individuell wie unser Fingerabdruck. Daher kann die Vitalisierung auch sehr unterschiedlich dauern. Bei einem nur wenige Minuten, bei anderen in seltenen Fällen tatsächlich auch bis zu 3 Monaten.  

Der CBD Markt ist nur noch wenig durchschaubar. Achten Sie bitte beim Kauf von Bio CBD Öl auf den Hersteller. Vertrauen Sie nur Herstellen und Produzenten aus dem europäischen Raum mit möglichst langer Firmentradition und Erfahrung.

CBD Öl bei Darmbeschwerden jetzt sicher und günstig kaufen

CBD Royal günstig kaufen

 

CBD Öl bei Darmbeschwerden auch bei Facebook

https://www.facebook.com/icbdyou.alles.ueber.cbd.fuer.mensch.und.tier

und 

bei Youtube

https://www.youtube.com/channel/UCNfIJh8ltPJA_g55funtYdQ

 

CBD Öl bei Darmbeschwerden Studien:

 

 

 

 


Sorry, muss leider sein – Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information u. allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar.

Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit & Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir & unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

In diesem Artikel berichten wir über frei verkäufliches bzw. legales Cannabidiol (CBD). Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag und dient lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausdrücklich ausgeschlossen.

 

 

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs – CBD Krebs Studien

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs. CBD Krebs Studien. Hilft CBD bei Krebs? CBD Öl bei Krebsschmerzen. Kann CBD Krebs heilen? CBD Royal Erfahrungen bei Krebs. CBD Royal Hanf Bio Extrakt bei Krebs günstig kaufen

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs -- CBD Krebs Studien

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs - CBD Krebs Studie

Immer mehr Meldungen zum Thema CBD und Krebs werden veröffentlicht. Kann CBD bei Krebs hilfreich sein? Wie kann CBD bei Krebserkrankungen angewendet werden?

Viele Fragen zum Thema CBD und Krebs.

Die Krankheit Krebs ist hinter Herz- und Kreislauferkrankungen die zweit häufigste Todesursache der Menschen in Deutschland. Die Gründe dafür sind ganz sicher vielschichtig und sollten sehr differenziert betrachtet werden. Es ist meist nicht der Krebs der zum Tode führt.

Oftmals sind es die Folgen von Strahlentherapie und/oder die aggressive Behandlung mit Chemo.

Aber wir wollen hier nicht an dieser Stelle tiefer bohren.

In diesem Artikel soll es um Cannabidiol (CBD) und Krebs gehen. Wie kann CBD bei einer Erkrankung wie Krebs möglicherweise helfen oder unterstützend eingreifen? Gibt es vielleicht eine sichere CBD Krebs Studien.

Wie ist es mit CBD ÖL Erfahrungsberichte bei Krebs? Wir versuchen hier ein wenig Aufklärung hinein zu bringen. CBD Öl bei Krebsschmerzen

Zum Thema CBD sagt zum Beispiel Wikipedia:

Cannabidiol (CBD) ist ein kaum psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf Cannabis sativa / indica. Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit.[4]Weitere pharmakologische Effekte wie z. B. eine antipsychotische Wirkung[5] werden erforscht.

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs

Beispielhaft veröffentlichen wir hier einen beeindruckenden Erfahrungsbericht eines Anwenders:

Bei Herr Michael M. 56 Jahre wurde am 3.12.2018 ein sehr bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Keine Möglichkeit mehr zu operieren und auch keine Bestrahlung. Lebenserwartung von den Medizinern max. 6 Monate.

Im Januar wurde mit Chemotherapie begonnen um zu versuchen dem Patienten seinen Kindern und Angehörigen mehr Lebenszeit und Zeit zum Verabschieden zu schenken.

Zeitgleich wurde ich im Januar auf einen Artikel in Facebook vom CBD royal Öl von Tepperwein aufmerksam -- Hirntumore und CBD.

Wir hatten nichts zu verlieren und versuchten eine Besserung seiner Symptome mit CBD. Die Dosis von CBD Royal haben wir sehr zügig gesteigert. Nach ca. 1 Monat hat Herr M. ca. 3 Esslöffel täglich zu sich genommen. Erstaunlicherweise stellten sich keine neurologischen Ausfälle , wie Lähmungen, Sprachstörungen usw. ein. Im Juni 2019 haben wir uns selbständig eine Magnetresonanzkontrolle in einem Röntgeninstitut vereinbart , da mittlerweile 7 Monate vergangen waren und wir als Familie ihm seinen letzten Wunsch, noch einmal gemeinsam Italien, erfüllen wollten.

Am Montag den 17.Juni bekamen wir die Nachricht -der TUMOR ist WEG -?! Ein weiteres vorsprechen mit den Bildern im AKH wurde ebenfalls bestätigt – der Tumor ist NICHT mehr sichtbar.

Am 19.Juni 2019 feierten wir gemeinsam als Familie den 57. Geburtstag in Italien.

(mit Genehmigung der Schwester des Betroffenen)

Die Frage ob Cannabidiol (CBD) Krebspatienten helfen kann kann klar mit einem Ja beantwortet werden. Aber es muss schon auch differenziert betrachtet werden. Und natürlich kommt die Frage nach einer CBD Krebs Studien. Es gibt mittlerweile weit über 24.000 generelle Studien zu CBD und in diesem Rahmen natürlich auch Studien zu CBD und Krebs.

Außerdem gibt es auch eine Menge CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs.

Zum einen liegen eine Reihe von Studien vor, die dem Cannabidiol eine positive Auswirkung auf diverse typische Beschwerden von Krebspatienten bescheinigen. Zum anderen existieren verschiedene Hinweise, dass Cannabidiol auch das Krebswachstum hemmen kann.

Was bedeutet das nun für einzelne Krebserkrankungen? Wann und wie ist die Einnahme von Cannabidiol für Krebspatienten hilfreich? Was ist dabei zu beachten?

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs -- CBD Krebs Studien

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs
CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs

Nun wird es hier etwas fachspezifisch aber wie versuchen es so einfach und verständlich wie möglich zu machen. Es ist nicht nur eine CBD Krebs Studien. Mehrere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass CBD (Cannabidiol) bei Krebs das Wachstum von Krebszellen beeinflussen kann.

Wird Krebs im Anfangsstadium entdeckt, sind viele Krebsarten noch sehr gut zu heilen. Bei recht fortgeschrittenem Stadium wird es schwer und man versucht nur noch das Leid und Schmerzen zu reduzieren.

Genau an dieser Stelle bekommt CBD eine mittlerweile sehr große Bedeutung.  Übrigens ist das Wissen darum, dass Cannabis in der Krebstherapie sehr gut helfen kann, absolut nicht neu. Schon in den 1950er Jahren hat man die positive Wirkung von Cannabis auf Tumore feststellen können.

Neue Studien haben nun gezeigt, dass Cannabidiol (CBD) ganz bestimmte Rezeptoren im Körper aktiviert und unser Immunsystem und unser zentrales Nervensystem entsprechend positiv reagieren lässt.

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs

Dabei funktioniert dieser Mechanismus wie folgt: So genannte Sphingolipide sind in der Zelle für die Entwicklung und das Absterben der Zellen verantwortlich. Die Das bedeutet deren Aufgabenbereich fällt nun die Koordination des Metabolites Ceramid.

Bei einer eher geringen Konzentration Ceramid in der Zelle ist soweit alles gut. Bei einem hohem Anteil an Ceramid wird der Zelltod ausgelöst. Diesen Kreislauf kann der Krebs außer Kraft setzen und die bösartigen Zellen vermehren sich ungehindert.

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs

Mit Cannabinioden wie auch CBD, wird die Produktion von Ceramid angekurbelt und kann so den Zelltod der Krebszelle bewirken.

Bisherige wissenschaftliche Untersuchungen besagen, dass Cannabinoide in der Lage sein sollen, den Tumor daran zu hindern, sich an Blutgefäße anzudocken. Das führt dazu, dass den Krebszellen die Zufuhr an Nährstoffen abgeschnitten wird und die Krebszelle abstirbt.

Die Forschungen sind hier jedoch doch nicht abgeschlossen.

CBD Krebs Studien
CB1 und CB2 Rezeptoren

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs. Das obige Schaubild zeigt die für CBD wichtigen Rezeptoren CB1 und CB2. Lesen Sie dazu auch gern hier mehr zu CBD, den Rezeptoren und den Anwendungsbereichen.

Zum Thema Krebs schreibt Wikipedia:

Krebs bezeichnet in der Medizin die unkontrollierte Vermehrung und das wuchernde Wachstum von Zellen, d. h. eine bösartige Gewebeneubildung (maligne Neoplasie) bzw. einen malignen (bösartigen) Tumor(Krebsgeschwulst, Malignom). Im engeren Sinn sind die malignen epithelialen Tumoren (Karzinome), dann auch die malignen mesenchymalen Tumoren (Sarkome) gemeint. Im weiteren Sinne werden auch die bösartigen Hämoblastosen als Krebs bezeichnet, wie beispielsweise Leukämie als „Blutkrebs“.

Verschiedene Untersuchungen zeigen die möglichen Vorteile von CBD bei Krebs:

  • CBD hat entzündungshemmende Wirkung
  • CBD hebt die Stimmung an und wirkt so Depressionen entgegen
  • CBD kann chronische Schmerzen deutlich lindern CBD Öl bei chronischen Schmerzen
  • CBD hilft bei Ängsten und kann diese unterdrücken
  • CBD hilft bei Schlafstörungen
  • CBD besitzt Zell und Gen schützende Eigenschaften, sodass die negativen Begleiterscheinungen einer schulmedizinischen Behandlung (Bestrahlung, Chemo) von Krebs mit CBD gemildert werden können

Hier finden Sie bei uns auf der Seite CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs und natürlich auch auf vielen anderen Internetseiten. Die Pharmaindustrie und Einrichtungen der Schulmedizin haben naturgemäß wenig Interesse daran, dass CBD weiter auf dem Vormarsch ist.

Sicher werden Sie daher auch kritische oder gar negative Artikel zu CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs -- CBD Krebs Studien finden.

Von vielen Heilpraktiker/innen und Apothekern sehr empfohlen aufgrund positiver Erfahrungsberichte ist das CBD Royal Hanf Bio Extrakt bei Krebs.

Cholesterin senken mit CBD

Achten Sie nur immer darauf, ob diese Behauptungen durch entsprechende Nachweise oder unabhängigen Studien belegt sind. Weitere Studien zu CBD bei Krebs hier am Ende diese Artikels.

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs

CBD Öl gegen Krebs und andere KRANKHEITEN

Zu den Studien und Erfahrungen mit CBD bei Krebs finden Sie folgend eine ganze Liste an Links und verweisen. Fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker.

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs. Unsere Erfahrungen mit CBD bei Krebs sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Lesen Sie dazu auch hier von CBD Erfahrungen von Anwendern.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23648372

https://www.ima.org.il/MedicineIMAJ/viewarticle.aspx?aid=375

Lukhele ST, Motadi LR. Cannabidiol anstelle von Cannabis Sativa-Extrakten hemmt das Zellwachstum und induziert Apoptose in Gebärmutterhalskrebszellen . BMC Complement Altern Med. 2016 Sep 1

Kalenderoglou N, Macpherson T, Wright KL. Cannabidiol reduziert die Leukämiezellengröße -- aber ist es wichtig?  Front Pharmacol. 2017, 24. März, 8: 144

Fisher T., Golan H., Schiby G., PriChen S., Smoum R., Moshe I., Peshes-Yaloz N., Castiel A., Waldman D., Gallily R., Mechoulam R., Toren A.  In-vitro- und in-vivo-Wirksamkeit von nicht-psychoaktivem Cannabidiol in Neuroblastom a. Curr Oncol. 2016, 23. März (2): S15-22

Deng L, Ng L, Ozawa T., Stella N.  Quantitative Analysen synergistischer Reaktionen zwischen Cannabidiol und DNA-schädigenden Wirkstoffen auf die Proliferation und Lebensfähigkeit von Glioblastom- und neuralen Vorläuferzellen in Kultur . J Pharmacol Exp Ther. 2017 Jan; 360 (1): 215 & ndash; 224

Nabissi M., Morelli MB, Santoni M., Santoni G. Das  Auslösen des TRPV2-Kanals durch Cannabidiol sensibilisiert Glioblastomzellen gegenüber cytotoxischen Chemotherapeutika . Karzinogenese. 2013 Jan; 34 (1): 48–57

Rock EM, Parker LA. Die Unterdrückung von Lithiumchlorid-induziertem konditioniertem Gaping (ein Modell für übelkeitsinduziertes Verhalten) bei Ratten (unter Verwendung des Geschmacksreaktivitätstests) mit Metoclopramid wird durch Cannabidiolsäure verstärkt . Pharmacol Biochem Behav. 2013 Oct; 111: 84 & ndash; 9

Rock EM, Parker LA. Wirkung niedriger Dosen von Cannabidiolsäure und Ondansetron auf LiCl-induziertes konditioniertes Gaping (ein Modell für übelkeitsinduziertes Verhalten) bei Ratten . Br J Pharmacol. 2013 Jun; 169 (3): 685 & ndash; 92

CBD Öl Erfahrungsberichte bei Krebs -- CBD Krebs Studie

Bei YouTube: https://youtu.be/C6SOUBTCMWA  und  https://youtu.be/-hTc2bm3qn4

YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCNfIJh8ltPJA_g55funtYdQ

Bei facebook: https://www.facebook.com/cbd.fuer.deine.gesundheit/


Sorry, muss leider sein – Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information u. allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit & Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir & unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.