Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson. Kann hochwertiges CBD Öl bei Parkinson helfen? CBD Royal Öl bei Parkinson. Erfahrungen mit CBD bei Parkinson. Lesen Sie hier in diesem Artikel mehr zu der Krankheit Parkinson.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson
Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Gibt es Studien und Erfahrungen mit der Anwendung von CBD bei Parkinson Patienten? Ja, qualitativ sehr hochwertiges CBD Öl kann bei Parkinson sehr gute Ergebnisse herbeiführen.

Kann CBD vielleicht eine neue Hoffnung für Parkinson Patienten sein? Wie sind die Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson?

Durch den aktuellen Anfang vom Ende der Hanf-Prohibition ist der Wirkstoff Canabidiol bei der Anwendung verschiedener Krankheiten immer bekannter geworden. Immer öfter findet man Meldungen über neuest Studien und viele positive Erfahrungen von Anwendern. Es wird dem CBD schließlich heilende Wirkungen in vielen medizinischen Situationen attestiert.

Hier in diesem Artikel soll es nun ganz besonders das Thema “Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson” gehen.

Viele betroffene Patienten mit Parkinson erhoffen sich durch die Einnahme von hochwertigem CBD Öl zumindest eine Linderung ihrer Beschwerden.  Ob CBD bei Parkinson wirklich helfen kann, versuchen wir in diesem Artikel zu klären.

Was genau ist eigentlich die Parkinson-Krankheit?

Im Jahre 1817 wurde Parkinson von Dr. James Parkinson erstmals beschrieben. Die Krankheit bricht häufig zwischen dem 50. und 80. Lebensjahr aus. Allein in Deutschland leiden geschätzt ca. 500.000 Menschen unter dieser Krankheit. Nach heutigem Wissensstand ist die Krankheit Parkinson nicht unbedingt vererbbar.

Man kann es nicht ganz ausschließen, jedoch konnten verschiedene Genorte bereits als Auslöser identifiziert werden. Kinder von erkrankten Eltern müssen aber nicht grundsätzlich Angst haben, dass sie die Krankheit auch bekommen.

Es ist eher davon auszugehen, dass Parkinson besonders durch Umwelteinflüsse entsteht. Unterschiedliche Gifte spielen dabei eine besondere Rolle. So ist zum Beispiel unter anderem das Lösungsmittel Trichlorethylen klar als solches identifiziert.

Bei der Parkinsonerkrankung sterben nicht nur Nervenzellen im Gehirn ab, sondern nachgewiesenermaßen auch im Nervensystem des Magen Darm Bereiches.

Parkinson ist also eine Erkrankung des zentralen Nervensystems mit lang angelegter Ausprägung. Die Symptome beginnen langsam und beeinflussen in erster Linie den Bewegungsapparat. Es ist gekennzeichnet durch Steifheit, Zittern der Gliedmaßen sowie Ungleichgewicht, Verlust der Muskelkontrolle.

Mit der Zeit verliert der Patient die Fähigkeit zu sprechen oder sogar zu gehen.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson. Die Parkinson-Krankheit ist nicht heilbar. Es ist bekannt, dass Ärzte ihren Patienten chirurgische Eingriffe vorschlagen, um einige Regionen des Gehirns zu regulieren, um die Symptome zu mindern. Davon ist eher abzuraten.

Wie sind nun die Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson?

CBD und Parkinson
Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Cannabidiol, abgekürzt CBD, ist ein in Cannabis befindliches, aktives Cannabinoid, welches mit gut vierzig Pr0zent den Hauptbestandteil des Pflanzenextraktes ausmacht. Die bedeutendste Eigenschaft dieses Wirkstoffes ist, dass CBD im Gegensatz zu dem Cannbinoid THC nicht psychoaktiv ist.

Aus diesem Grund kann es auch völlig gefahrlos für sehr viele medizinische Zwecke genutzt und eingesetzt werden. Die CBD Öl Erfahrungen in vielen weiteren Anwendungsbereichen lesen Sie hier. Was bringt CBD lesen Sie unter anderem auch hier.

Das Cannabidiol lässt sich für sehr viele verschiedene Krankheitsbilder einsetzen. Da in einigen Studien Ansätze gefunden wurden, dass CBD gegen Depressionen und Angstzustände, sowie Nervenkrankheiten wirken kann, liegt die Annahme nahe, dass CBD auch gegen Parkinson erfolgreich eingesetzt werden könnte.

Allerdings wurden die meisten Tests bisher nur an Tieren durchgeführt, daher können diese Erkenntnisse nicht hundertprozentig auf den Menschen übertragen werden.

Die Chancen mit CBD eine Linderung der Parkinson-Symptome zu erreichen, werden aber relativ hoch eingeschätzt. Dafür sprechen auch erste positive Erfahrungen von Anwendern aus unserer Leserschaft.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Parkinson-Erkrankung – welche Symptome gilt es zu bekämpfen?

Parkinson ist im Wesentlichen gekennzeichnet durch fortschreitende Degeneration des des zentralen Nervensystems. Hier betrifft es in erster Linie die motorischen Fähigkeiten. Bei dieser schleichenden Krankheit treten die Symptome im Laufe der zeit auf und verstärken sich in aller Regel weiter im Laufe der Zeit.
Das sagt zum Beispiel Wikipedia zu Parkinson:

Die Parkinson-Krankheit oder der Morbus Parkinson (weitere SynonymeIdiopathisches Parkinson-Syndrom (IPS)Parkinsonsche Krankheit, umgangssprachlich auch Schüttelkrankheit,[1] ältere Bezeichnung: Paralysis agitans für „Schüttellähmung/Zitterlähmung“) ist ein langsam fortschreitender Verlust von Nervenzellen. Als unheilbare neurodegenerative Erkrankung zählt sie zu den degenerativen Erkrankungen des extrapyramidal-motorischen Systems.

Es gilt als ziemlich gesichert, die Symptome durch fehlerhafte Befehle des Gehirns ausgelöst werden. Da Cannabidiol die Blut-Hirn-Schranke gut überwinden und so Einfluss auf die Nervenzellen nehmen kann, wird angenommen, dass CBD eine sehr positive Wirkung bei Parkinson hat.

Welche Auswirkungen zeigen sich bei der Einnahme von CBD gegen Parkinson?

Die degenerative Störung des Nervensystems wird grundsätzlich in drei Krankheitsphasen aufgeteilt. Ganz besonders gut kann CBD in der Anfangsphase wirken, in der sich die Erkrankung mit einer nur gelegentlichen und recht harmlosen Versteifung der Muskeln zeigt.
Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

ACHTUNG: Wir haben uns ganz bewusst von der Firma Kannaway getrennt und distanzieren uns entschieden. Die Produkte sind weit überteuert (Pure Gold CBD Öl 167 Euro) und stehen nicht im Verhältnis zum Nutzen.

Unsere mittlerweile mehrjährige Erfahrung mit verschiedenen CBD Ölen ergibt ein eindeutiges Ergebnis: CBD Royal Hanf Bio Extrakt – Das wirksamste und gleichzeitig preiswerteste CBD Öl https://t1p.de/bio-cbd-oel

Die Erforschung von Cannabis in der medizinischen Nutzung fand heraus, dass CBD Öl das Wohlbefinden von Patienten mit Parkinson erheblich verbessern kann. Es wurde von besserem Schlaf berichtet, von deutlich weniger Schmerzzuständen und mehr Appetit.

Man führt das auf die entkrampfende und schmerzstillende Wirkung des Cannabidiols zurück.

Allerdings sollte unbedingt darauf beachtet werden, dass von Parkinson betroffene Patienten nur echtes Full Spektrum CBD Öl in bestmöglicher Qualität und ohne schädliche Zusatzstoffe einnehmen.

So sind die Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson als sehr positiv zu bezeichnen. Die positiven Aussagen der Probanden können Parkinson-Patienten tatsächlich Mut machen und auf deutliche Linderung hoffen lassen.

CBD Öl bei Parkinson Studien:

Sehr gute Erfahrungen mit CBD Royal Hanf Bio Extrakt bei Parkinson

Eine Heilung gibt es für Parkinson aktuell leider bislang noch nicht. Natürlich gehen die Forschungen hier weiter, wann und ob eine Heilungsmethode gefunden werden kann, bleibt einfach noch abzuwarten. Dennoch können aufgrund vieler Erfahrungsberichte die Leiden der Parkinson Patienten mit hochwertigem CBD wenigstens deutlich gemindert werden.
Außerdem kann in einigen Fällen der Konsum von CBD Öl zu einer Verlangsamung des Krankheitsverlaufs führen.
Was bringt CBD - CBD Öl Erfahrungsberichte Schmerzen
Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Viele der bei Parkinson Patienten eingesetzten Medikamente bei wirken psychoaktiv. Aus diesem Grunde bevorzugen immer mehr an Parkinson erkrankte Menschen ein Full Spektrum CBD Öl.  Durch die Sedierung dieser schulmedizinischen Schmerzmittel werden viele der Betroffenen ungewollt in Trance ähnliche, apathische Zustände gebracht.

Das CBD Öl hat diese unschönen Begleiterscheinungen nicht.

Eine größere Anzahl an Parkinson-Studien zeigt auf, dass CBD Öl auch einen wesentlichen Beitrag zum Zellerhalt leisten kann. Weiterhin wurde festgestellt, dass die anitoxidative Wirkung des Cannabidiol Öls die Nervenzellen und die Neuronen sehr gut schützen kann.

Bei den Probanden, die mit Cannabidiol behandelt wurden, zeigte sich vielfach eine Verringerung von Muskelverspannungen durch CBD Öl.

Unser Endocannabinoid-System und die Parkinson Krankheit

Das Endocannabinoid-System ist ein sehr wichtiges Regulationsystem in unserem Immungewebe und sorgt für die Homöostase. Dabei spielt es eine bedeutende Rolle bei der Sekretion von vielen verschiedenen Hormonen, welche auf zum Beispiel bei Stress und seinen Fortpflanzungsfunktionen im Körper zusammenhängen.
Die hierfür entscheidenden Rezeptoren dieses Systems heißen CB1 und CB2 Rezeptoren.

Was ist die funktionelle Bedeutung der CB1- und CB2-Rezeptoren?

Der Cannabinoid-Rezeptor 1 befindet sich vor allem in Nervenzellen, hier vorwiegend im Kleinhirn, im Hippocampus und in den Basalganglien. Außerdem auch im Darm und weiteren Teilen des peripheren Nervensystems.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Der CB2 Rezeptor befindet sich in Zellen des Immunsystems, in den Osteoblasten, sowie in den Osteoklasten. Diese Zellen sind auch für den Aufbau und den Abbau der Knochen maßgeblich mit beteiligt. Man geht davon aus, dass der CB2 Rezeptor eine bedeutende Rolle bei der Regulation und Modulation unseres Immunsystems spielt.

Außerdem könnte der CB2 bei einer Aktivierung positive Auswirkungen auf verschiedene Krankheitsverläufe, wie eben beispielsweise bei Parkinson oder auch bei dem Verlauf der Alzheimerkrankheit haben.

Da Hippocampus und Kleinhirn eine ganz bedeutende Rolle bei Bewegungs- und Gedächtnisregulationen spielen, geht man davon aus, dass Endocannabinoide Lern- und Bewegungsprozesse positiv beeinflussen.

So können zum Beispiel negative Erinnerungen, die ja bekanntlich auch zu psychischen Krankheitsbildern, wie Angststörungen führen, mit Endocannabinoiden tatsächlich wieder gelöscht werden.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Dieses Endocannabinoid-System ist bekannt dafür, dass es einen großen Bereich der physiologischen Funktionen unseres Körpers mit moduliert. Das betrifft also besonders Schmerz, Motorik,  Ernährungsverhalten, Stimmung und Kognition.

Die meisten dieser Körperfunktionen sind von der Parkinson Erkrankung betroffen. Das heißt also, dass es sich direkt auf das Endocannabinoid-System auswirkt.

Damit ein Patient mit Parkinson die mit der Erkrankung verbundenen Symptome, wie Schmerzen, Bewegungsmangel, Schlafstörungen usw. besser bewältigen kann, ist es erforderlich, dass das Endocannabinoid-System stets seinen Höhepunkt erreicht.

Der Einsatz von wirklich hochwertigem CBD kann hier helfen, die Rezeptoren im System zu optimieren, was wiederum die gesamte Funktionalität des ECS, (Endocannabinoidsystem) klar erhöht.

Positive Auswirkung von CBD bei Parkinson:

  • Schmerzreduzierung
  • bessere Stimmung
  • bessere Motorik
  • verbesserte Appetitregulierung
  • kognitive Fähigkeiten sind verbessert

Die Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson geben also vor, dass CBD auf eine hohe Dosis zu bringen. Die Studien haben klar ergeben, dass eine gute CBD Wirksamkeit bei Parkinson nur bei einer hohen Dosierung und mit CBD in wirklich guter Qualität eine sehr gute Wirkung zeigt.

Eine tägliche Behandlung mit Full Spektrum Cannabidiol konnte die Lebensqualität und das Wohlbefinden bei den meisten Probanden erheblich verbessern.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson. Jedoch muss auch gesagt werden, dass hier nicht die Ursachen, sondern nur die Symptome von Parkinson gelindert werden.

Das heißt aber auch ganz klar: CBD (Cannabidiol) gegen Parkinson ist keine Heilung, aber oft ganz bedeutende eine Hilfe und Linderung der Beschwerden bei den für Betroffen. So sind die  Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson also durchaus als sehr gut zu bezeichnen.

WICHTIG:  Achten Sie bitte immer auf höchste Qualität, auf ein unabhängige, vorzugsweise EU unabhängige Zertifizierung der Inhaltsstoffe.

Erfahrungen mit CBD Öl bei Parkinson

Dieses ist aktuell am besten gegeben bei dem CBD Royal Bio Hanf ExtraktVollspektrum CBD Öl günstig kaufen


Sorry, muss leider sein – Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information u. allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit & Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir & unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

In diesem Artikel berichten wir über frei verkäufliches bzw. legales Cannabidiol (CBD). Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag und dient lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausdrücklich ausgeschlossen.